Ferienwohnung Im Weingarten

Luft holen in der Natur



 Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1.     Präampel

Die nachfolgenden AGB sollen das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen (Nachfolgend: Gast) und uns regeln. Mit zustande kommen einer Buchung werden die AGB anerkannt.

2.  Vertragsabschluß

Der Mietvertrag ist abgeschlossen, wenn uns eine Buchung vorliegt und der Gast eine Buchungsbestätigung erhalten hat. Die Buchung kann über das Kontaktformular, per Brief, Fax, Mail oder telefonisch erfolgen. Die Buchungsbestätigung erfolgt per Mail, Fax oder Brief. Kurzfristige Buchungen können eine Ausnahme erfordern.

3. Bezahlung

50 € sind sofort bei Buchung fällig und der Restbetrag 14 Tage vor Aufenthaltsbeginn auf das Ihnen genannte Konto.

4. Bezug der Ferienwohnung.

Die Ferienwohnung kann am Anreisetag zwischen 15:00 Uhr und 20:00 Uhr durch die angemeldete Person bezogen werden. Kurzfristige Änderung der Ankunftszeit ist uns rechtzeitig mitzuteilen. Am Abreisetag muss die Ferienwohnung bis spätestens 11:00 Uhr freigegeben werden. Der Kühlschrank ist abzuschalten.

Den Schlüssel bitte auf dem Tisch in der Ferienwohnung liegenlassen und die Eingangstüren von außen zuziehen.

5.     Stornierung, Rücktritt

Jegliche Stornierung bedarf der Schriftform

Folgende Stornierungskosten werden dem Gast in Rechnung gestellt, Mindestbetrag 50 €:

Über 4 Wochen vor Anreise 10% des Mietpreises

2-4 Wochen vor Anreise 40 % des Mietpreises

1-2 Wochen vor Anreise 70 % des Mietpreises

Unter 1 Woche vor Anreise 80 % des Mietpreises

Nicht Antritt ohne Mitteilung und frühere Abreise 100 % des Mietpreises

 6.   Stornierung durch den Vermieter

Durch Stornierung des Vermieters wird dem Gast die  bereits geleistete Vorauszahlung unverzinst zurückerstattet.

Der Vermieter hat das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. In folgenden Fällen entsteht dem Gast kein Anspruch auf Schadensersatz:

Wenn eine vereinbarte Vorauszahlung nicht innerhalb der vereinbarten Frist geleistet wird.

Wenn vom Vermieter nicht zu vertretende Umstände (z.B. höhere Gewalt, Vandalismus) die Vermietung unmöglich machen

Wenn der Mieter über relevante Tatsachen zum Mietvertrag falsche oder irreführende Angaben gemacht hat.

7.     Haftung

Durch den Gast verursachte Schäden sind dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen.

Hierfür haftet der Gast umfänglich.

8.     Schlußbestimmung

Vertragsänderungen bedürfen der Schriftform und müssen von beiden Vertragsparteien angenommen werden. Der Gerichtsstand ist Sitz des Vermieters.